Japanisches Sticken: Boro & Sashiko 


Mit der aus Finnland stammende Dipl. Textildesignerin und Sinologin Nanna, entdecken wir in Theorie und Praxis eine Sticktechnik aus Japan. 

Sowohl die historischen und kulturellen Hintergründe, als auch Erklärungen zu praktischen Übungen werden wir anhand von Schaubildern erkunden. 

Ein "fertiges Produkt" steht nicht im Vordergrund, vielmehr wird Wissen durch einen fundierten kulturhistorischer Vortrag vermittelt, es soll aber genügend Raum und Zeit sein, um Sashiko-Übungen mit den Motiven Welle, Hanfblatt oder Schildkröte im eigenen Tempo durchzuführen.

Boro ist ähnlich zu unserem "Flicken". Diese Sticktechniken überfordern niemanden und fördert die Kreativität und Konzentration.
Das gerissene Knie der Jeans zu gestalten oder ein Loch im geschätzten Pulli zu vervollständigen, sind Umsetzungsbeispiele. Das Anlegen eines Japan-Stich-Archivs ist möglich.

Obwohl in der Kursgebühr das ganze Material enthalten ist, können Teilnehmer_innen gerne eigene Stoffe, Nadel, Faden und Schere mitbringen.  

Nanna ist Münsingen besonders zugetan, da sie 2017 bei Interim mitgewirkt hat und direkt im Pflüghaus ihre Textilen Kontakte mit den Älblern knüpfen konnte. Für das Wollwerk ist sie stets Unterstützerin und Förderin, siehe auch Workshop Brennnessel, der in Kooperation mit Nanna durchgeführt wird.

Kursleitung: Nanna Aspholm-Flik  www.nannatextiles.de 

Samstag, den 12.September 2020 von 11-14 Uhr 

Kursgebühr:  48 €/ Person inklusive Material

Kaffee und Getränke stehen zur freien Verfügung



Anmeldeformular :